Blick vom Kandelberg

Rheinterrassenweg 2. Etappe: Von Osthofen nach Mettenheim

Odenwald-Blick und Weinberge

Die zweite Etappe auf dem Rheinterrassenweg führt auf knapp 10 km durch Weinberge von Osthofen nach Mettenheim.

Der Streckenabschnitt eröffnet immer wieder Ausblicke in die Rheinebene, den Odenwald, den Pfälzerwald und den höchsten Berg der Pfalz, den Donnersberg.

Ich erwanderte den Weg direkt im Anschluss an die erste Etappe. Nachdem am Vormittag nach viel Sonnenschein vorherrschte, hatte es sich am Nachmittag doch etwas zugezogen, aber die Sonne schaute immer mal wieder hervor. Unterhalb des Leckzapfens, einer Miniaturburg, geht es auf einer ehemaligen Bahntrasse entlang.

Bahnstrecke Osthofen-Westhofen

Die Bahnstrecke von Osthofen nach Westhofen war etwa sechs Kilometer lang und damit die kürzeste Bahnstrecke in Rheinhessen. Von 1888 bis 1953 wurde die Strecke im Personenverkehr betrieben. Zwei bis drei Dampflokomotiven zogen die ebenso vielen Personenwaggons und einige Güterwagen. Aufgrund des eher geringen Zuspruchs waren meist nur fünf oder sechs Zugpaare pro Tag unterwegs.

An der ehemaligen Lorchsmühle gab es eine Verladerampe. Hier verlässt der Wanderer Osthofen; es geht nun durch die Weinberge hinauf.

Der Blick schweift nun häufig über die Rheinebene zum Odenwald. Nach einer Weile erreicht man schließlich Bechtheim. Der Ort hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie den Fischmarkt, den Aegidiusbrunnen und die Basilika St. Lambert.

Basilika St. Lambert

Bereits im 8. Jahrhundert gehörte die Kirche St. Lambert dem Fürstbistum Lüttich. Da sie recht groß ist, wurde sie vermutlich als Wallfahrtskirche genutzt. Der Ort liegt nahe eines ehemaligen Pilgerpfads von Speyer über Worms nach Bingen. Der quadratische Turm wurde in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts errichtet und 1570 teilweise erneuert.

Der Weg geht nun wieder hinauf, an einer schönen Rastmöglichkeit blickt man hinab nach Bechtheim und weiter zum Pfälzerwald. Nun wandert man gen Osten, den Odenwald fest im Blick, bevor die Markierung hinab nach Mettenheim hinab führt. Am dortigen Bahnhof endet diese Etappe.

Karte, Höhenprofil und GPS-Track

Länge: 9,4 km, Anstieg: 120 m, Abstieg: 125 m